Tai Chi

Ausgeglichenheit
Klarheit
Beweglichkeit
Ruhe

spirituelle Entwicklung
bewusster Entspannung

Tai Chi Chuan im Yang Stil

Der Energiekick für den Tag - Harmonie und Ausgeglichenheit
Tai Chi Chuan - Was ist das?
Was ist Tai Chi?

Es ist eine ganzheitliche, hoch entwickelte Bewegungskunst aus dem alten China, die u.a. als Meditation, Heilgymnastik und als Kampfkunst praktiziert wird. Tai Chi Chuan aktiviert dabei den Fluss der Lebensenergie (Chi) und basiert auf der taoistischen Lehre, dass das Harte durch das Sanfte überwunden werden kann.

Die Bewegungen des Tai Chi Chuan sind rund und weich. Es ist eine Kampfkunst, die nicht auf die Entwicklung von Muskelkraft setzt. Tai Chi Chuan ist eine ist Meditation in der Bewegung und es ist die einzige Selbstverteidigung, die allein die Kraft des Geistes einsetzt. Tai Chi besteht aus langsamen, fließenden Übungen, wobei der Praktizierende immer in Bewegung und im Gleichgewicht bleibt.

Die Legende des Tai Chi

Tai Chi Chuan ist eine traditionelle chinesische Kampfkunst, deren Wurzel bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann. Der Gründer des Tai Chi Chuan hat der Legende nach, einen Vogel und eine Schlange beim Kämpfen beobachtet und dabei festgestellt, dass die geraden Bewegungen des Vogels nicht den runden, ausweichenden Bewegungen der Schlange standhalten konnte.

Was beinhaltet unser Tai Chi Training?

Wir unterrichten Tai Chi im Yang-Stil. Er ist nach wie vor der populärste Stil in ganz China. Die Bewegungen des Yangstils sind weit gespannt, kraftvoll, rhythmisch und immer im Fluss. Zum Yang-Stil gehören Hand- und Waffenformen. Wie sie der nächsten Seite entnehmen können, lehren wir unterschiedliche Hand- und Waffenformen.

Inhalte und Übungsziele betreffen
a) Flexibilität, Koordination und Bewegungsmuster
b) Qigong
c) die kurze Yangstil-Form

Neu-Einsteiger: Die Inhalte sind Basisübungen, Lockerungs- und Koordinationsübungen (ausgiebig und körperschonend) und Handform.

Fortgeschrittene: Die Inhalte sind Basisübungen, Lockerungs- und Koordinationsübungen, Handform und Zusatzformen.

Tai Chi kann von allen Altersgruppen ausgeführt werden. Durch seinen Anspruch auch eine Gesundheitsübung zu sein, kann es helfen, Disharmonien zu beseitigen.

Interessiert?

Montag

20:00-21:30Tai Chi Chuan - im Yang Stil - Alle

Dienstag

09:00-10:15Tai Chi Chuan - im Yang Stil - Alle

Hier geht's zum Trainingsplan für Tai Chi Chuan (Yang-Stil) in Tuttlingen

Formen im Tai Chi Chuan
Formen im Tai Chi Chuan
Formen, die Sie lernen
  • Pekingform
  • Schwertform
  • Fächerform
  • Säbelform
  • Stockform

Tai Chi kann von allen Altersgruppen ausgeführt werden. Durch seinen Anspruch auch eine Gesundheitsübung zu sein, kann es helfen, Disharmonien zu beseitigen.

Der Unterricht basiert auf der langen Tradition des Yang-Stils. Das Erlernen von Tai Chi, begleitet von Qi Gong Übungen, ist der Einstieg und die Basis für die Waffenformen. Waffenformen werden erst mit fortgeschrittener Erfahrung gelehrt.

Pushing-Hands (Tui sho)

Pushing-Hands ist die wichtigste Partnerübung des Tai Chi Chuan. Man arbeiten miteinander, um ein Gefühl für Balance und Energie zu bekommen. Dabei werden die Hauptübungen: Abwehren / Peng, Zurückrollen / Lu, Drücken / Chi, und Schieben / An geübt.
Diese Übungen werden später auch bei der Partnerübung mit dem Schwert geübt.

Schwert mit Partner

Das „klebende“ Schwert ist eine der wichtigsten Übung im Tai Chi Chuan. Dabei werden dieselben Prinzipien wie bei der Form und den Pushing-Hands trainiert. Allerdings werden die Bewegungen „größer“ und dynamischer. Diese Übungen sind für Fortgeschrittene vorgesehen.